top of page

BOOST UP YOUR LIFE - kleine Energiehelfer für den Alltag

Aktualisiert: 6. Juni 2022

ENERGIE - ist ein Thema, dass mich vor allem dieses Jahr sehr beschäftigt und vor allem sehr beschäftigt hatte, als ich über längeren Zeitraum sehr krank war. Auch heute noch, kämpfe ich sehr mit meinen Energiereserven. An manch Tagen ist genug davon da, an anderen Tagen haben ich kaum noch Reserven übrig.


Natürlich spielt bei dem Thema Energie wieder beides mit: KÖRPER & GEIST. Diese zwei Instanzen sind einfach im dauerhaften Wechselspiel. Doch was raubt uns Energie und wie können wir im Alltag durch kleine "Poster" wieder zu mehr Energie kommen.


Ich habe mich `mal wieder schlau gemacht, vieles selbst ausprobiert und will diese kleinen "Energie-Booster" gerne mit euch teilen....


1 WASSER



Der Natürlichste Energie-Booster für den Alltag ist und bleibt Wasser. Und dem stimme ich zu 100% zu. Ich merke deutliche Unterschiede in meinem alltäglichen Energielevel, je nachdem wie viel Wasser ich getrunken habe. Mein tägliches Ziel sind mind. 2 Liter, das schaffe ich zwar nicht immer, aber ich versuche wirklich dran zu bleiben, denn es ist nicht nur für meinen Körper super wichtig, auch der Geist wird ein bisschen aktiver bzw. wacher, wenn ich einfach mehr Wasser trinke.

Bei meiner Recherche hat mich eine Zahl etwas schockiert. Bereits 2% Wassermangel im Körper können zu spürbarem Leistungsverlust führen. Wasser ist also noch wichtiger, als ich dachte.


2 MORGENSPORT



Und hier jetzt nicht die Augen verdrehen. Es ist tatsächlich so, dass ein kleines Training am Morgen, den nötigen Kick für den Alltag gibt. Dabei ist es allerdings nicht sinnvoll sich beim Training komplett zu erschöpfen und anschließend dann müde in die Arbeit zu gehen. Nein! Bereits ein 10-minütiges angenehmes Training können helfen, dass du dich nicht nur fitter sondern auch viel wacher fühlst. Das schwierigste an der Sache: Den inneren Schweinehund zu überwinden. Mir hilft da jedes Mal, an das Gefühl nach dem Training zu denken, denn ich weiß immer, dass es mir danach so so viel besser gehen wird, mein Kopf frei ist und sich mein Körper einfach nur gut anfühlt.


3 WECHSELDUSCHEN



Nicht unbedingt einer meiner Lieblingstipps, denn ich hasse kaltes Wasser. Allerdings muss ich zugeben, dass es für meinen "Energy-Boost" wirklich hilft.

Wer also unter der Dusche Energie für den ganzen Tag tanken will, sollte die sogenannte „Schottische Dusche“ ausprobieren. Das ist eine 90-Sekunden-Wechseldusche: 30 Sekunden kaltes Wasser (etwa 16° bis 18°C), 30 Sekunden heißes Wasser (38° bis 42°C), 30 Sekunden kaltes Wasser (10° bis 15°C).


...diese 3 Tipps, baue ich bereits jeden Tag in meine Morgenroutine ein und ich kann sagen, danach fühle ich mich alles andere als müde und sowas von bereit für den Tag. Was bei mir allerdings am Morgen auf keinen Fall fehlen darf, ist ein guter Kaffee...und der trägt ja bekanntlich auch zur Energieversorgung bei ;-)


4 DIE RICHTIGEN NÄHRSTOFFE



Natürlich spielt bei der Energieversorgung die Ernährung eine große Rolle. Was nun schon klar sein sollte ist, dass Junk-Food, Schokolade, etwaige Energyriegel- oder Drinks zwar den Energiestatus ganz schnell in die Höhe fahren lassen, aber genauso schnell auch wieder nach unten fallen lassen.

Heißt jetzt nicht, dass wir nicht ab und an auch die Köstlichkeiten zu uns nehmen dürfen, aber wenn es um eine gute Energieversorgung für den Alltag geht, müssen wir ein paar Nährstoffe etwas genauer ins Visier nehmen:


Energie gewinnt dein Körper vor allem aus drei Nährstoffen: Omega-3-Fettsäuren, D-Vitamine und Magnesium. Natürlich gibt es noch deutlich mehr Nährstoffe, die sich positiv auf deine Energie auswirken.


Omega-3-Fettsäuren liefern mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die dein Körper und vor allem dein Gehirn braucht – zum Beispiel für die Hormonbildung und Zellteilung. Du findest diese Fettsäuren in erster Linie in Lebensmitteln aus dem Meer. Fettige Seefischarten wie etwa Lachs, Hering oder Makrele sind natürliche Energie-Booster, die besonders viel Omega-3 enthalten und deinen Energie-Haushalt optimal aufstocken.


Außerdem steckt in einigen dieser Fischsorten auch das Vitamin D drinnen, dass wir natürlich auch, durch viel Bewegung an der frischen Luft zu uns nehmen können!


Magnesium hilft dir vor allem bei der Erholung und Stressreduzierung. Dadurch hat es auch eine positive Wirkung auf deinen Schlaf.


5 SCHLAFOPTIMIERUNG


Daran arbeite ich persönlich momentan sehr stark, wobei ich dazu sagen muss, dass dieser Tipp für Eltern mit kleinen Kindern eben nicht sehr einfach umzusetzen ist.


Grundsätzlich gilt: Ein gesunder Schlaf ist das A und O für deine Vitalität im Alltag.

Beim Schlafen solltest du vor allem auf zwei Dinge achten: Deine Schlafhygiene und deine Schlafdauer.


Unter Schlafhygiene versteht man die Bedingungen, die deinem Körper einen gesunden nächtlichen Schlaf überhaupt erst ermöglichen. Die wichtigsten Punkte sind dabei die Reduktion von blauem Licht am Abend, die richtige Temperatur im Schlafzimmer, der Verzicht auf Koffein am Abend und ein ein “Entleeren” des Kopfes. Das bedeutet: Schreibe dir alle Dinge, die dich beschäftigen, zusammen mit allen To-dos für den kommenden Tag auf, sodass du nachts nicht unbewusst daran denken musst, was du am nächsten Tag alles zu erledigen hast.

Es hilft so sehr - glaube mir!


Die Schlafdauer, und das wissen wir auch alle, spielt natürlich auch eine wichtige Rolle für die Energie des Alltages. Wenn es dir also möglich ist, gehe rechtzeitig ins Bett und versuche 7/8 Stunden Schlaf hinzubekommen. Das wäre laut aktueller Studien optimal.

Da hier aber realistisch sein mag, klappt das natürlich nicht immer für jeden. Dann hilft auch eine kleiner Powernap am Tag ( falls es sich in deinem Alltag integrieren lässt).

Also, ein guter erholsamer Schlaf ist und bleibt natürlich das A und O für unsere Energie, Konzentration und Power im Alltag. Sollte dieser jedoch auf irgendeine Art und Weise gestört sein, versuche den Fokus dann noch mehr auf die anderen genannten Tipps zu lenken!



Fazit

Wenn du deine Energie im täglichen Leben steigern möchtest, solltest du mit diesen drei Tipps starten:

  • Dusche morgens kalt und hol dir mit einem kleinem Workouts einen Adrenalin-Kick, der dich fit für den ganzen Tag macht.

  • Trinke ausreichend Wasser, vor allem wenn du deine Konzentration steigern möchtest

  • Optimiere deinen Schlaf mit Gewohnheiten, die dich abends zur Ruhe bringen, und einer ausgewogenen Schlafdauer.

  • Achte darauf, ausreichend Energielieferanten wie Omega-3, D-Vitamin und Magnesium zu dir zu nehmen.

Weitere kleine Energie-Booster für mich, sind auch:

  • Kaffee & Matcha Latte (allerdings nicht zu viel)

  • für ein paar Minuten so richtig zu einer guten Musik abzutanzen

  • kleine ruhige Pausen im Alltag (auch diese geben mir wieder etwas mehr Energie für den restlichen Tag)

  • frisch gepresste Säfte (nicht nur lecker und gesund; auch die besseren Energielieferanten als Energy-Drinks)






20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page