top of page

MOVE DES MONATS

Willkommen zu einer neuen monatlichen Serie!

In "Move des Monats" stelle ich euch jedes Monat eine (Fitness) Übung vor.

Ganz oft gehen wir in ein Training oder folgen einem Fitness-Instruktor und ahmen all die Übungen nach welche wir gezeigt bekommen oder welche wir eben mal gesehen haben.

Doch im Training geht es vor allem darum gewisse Muskelpartien zu trainieren. Wenn wir den "optischen Faktor" als Grund für eines Trainings mal weglassen und den Fokus darauf richten, wozu diese oder jene Übung für unseren Körper gut ist, verändert sich auch deine Einstellung zum Training. Denn dann trainierst du genau aus diesem Grund: Um deine Muskeln und deinen Körper zu stärken, um Verletzungen oder Schmerzen vorzubeugen, um kräftiger uns stabiler zu werden, um an deiner Haltung, deiner Flexibilität zu arbeiten und um deiner Seele etwas Gutes zu tun.


Genau aus diesem Grund stelle ich dir jedes Monat eine Übung vor, welche du in diesem Monat in dein Training integrieren kannst. Oft merken wir bei unserem Training nicht sofort Fortschritte und das kann den ein oder anderen manchmal frustrieren. Aber wenn du dich mal nur auf eine Übung und dessen involvierten Muskelpartien konzentrierst, wirst du genau diesen Fortschritt merken und deine Motivation für weitere Übungen, für ein weiteres Training steigt ;-)

Dann starten wir doch mal mit unserer ersten Übung des Monats....


PELVIIC CURL (BRÜCKE)

Dieser Move bringt die gesamte hintere Muskulatur in Bestform.


WARUM ICH IHN LIEBE?

Diese simple Bewegung hat es in sich. Sie stärkt nicht nur die Glute-Muskulatur sondern ist einer der beste Übungen um die untere Rückenmuskulatur zu stabilisieren. So viel von uns leiden unter Rückenproblemen, vor allem im unteren Bereich. Führe die Übung regelmäßig und kontrolliert aus und du wirst merken, dass deine hintere Muskulatur in ein paar Wochen viel gekräftigter sein wird!


Lege dich in die Rückenlage und stelle die Beine hüftbreit auf. Die Arme liegen neben deinem Oberkörper.

Beginne eine Grundspannung aufzubauen indem du den Po leicht aktivierst und die Knie leicht nach außen ziehst.

Atme tief durch die Nase ein...



Und mit der nächsten Ausatmung schiebst du das Becken rauf und hebst den Po ab. Wenn du oben bist achte darauf, dass der Bauch nicht aufbläht sondern schön nach innen zieht um den unteren Rücken zu stützen.

Halte diese Position für ein paar Sekunden und komme Wirbel für Wirbel wieder Richtung Matte. Lege den Po dabei nicht ab, sondern halte kurz über der Matte, atme ein und komme wieder nach oben.



ADVANCED VERSION

Für alle die sich sicher und stabilisiert in der Übung fühlen, können diese auch gerne erweitern, indem du die Fersen vom Boden abhebst.

Dabei sind ruhige stabile Füße und Knie ganz wichtig!




Mit dem Po gehst du jetzt nicht als zu weit runter und presst auch gleich wieder nach oben. Achte weiterhin darauf, dass dein Bauch nach innen zieht wenn du nach oben kommst und behalte die Füße und Knie die ganze Zeit über ruhig.






9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

"RÜCKEN-STARK"

Comments


bottom of page